Menstruationstassen - nachhaltig und Müllreduzierend

Die Menstruationstassen erobern immer mehr den Markt und ersetzten immer öfter die bisher bekannten Tampons. 

Der Vorteil liegt definitiv in der Wiederverwendbarkeit, somit kann Müll (aus Verpackung und Verbrauch von Tampons und Binden) vermieden aber auch Transporte und Rohstoffe eingespart werden. 

Die Tassen selber sind aus medizinische zugelassenem Kunststoff (TPE) und sind somit für Allergiker geeignet. 

Durch die glatte Oberfläche und die Möglichkeit, die Tassen auszukochen, ist die Wahrscheinlichkeit von Infektionen oder Pilzerkrankungen im Gegensatz zu der bei Tampons so gut wie nicht gegeben. 

Die Tassen haben ein größeres Füllvermögen als jegliche Tampons und Binden und können daher seltener geleert werden. Zudem ist die Tasse auf Dauer um ein vielfaches billiger, da  sie für mehrere Jahre verwendbar ist.

Selber verwende ich seit fast drei Jahren eine Menstruationstasse und bin hoch zufrieden damit und würde nicht freiwillig wieder zurück auf Tampons wechseln. 


Älterer Post Neuerer Post